Kooperation von Nuance und ZTE für sprachfähige Android-Mobilgeräte

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Nuance Communications und ZTE haben eine mehrjährige Kooperation vereinbart, in der die Sprachtechnologie von Nuance weltweit in neue Android-Smartphones von ZTE integriert wird. Die daraus hervorgehenden Mobilapplikationen und Devices werden Anwendern eine natürlichere, intuitive Interaktion mit ihren Smartphones und anderen Mobilgeräten von ZTE bieten – in mehr als 25 Sprachen. Die auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas vorgestellte Applikation Car Mode von ZTE ist ein erstes derartiges Produkt.

Die auf der Automobil-Sprachtechnologie und Expertise von Nuance basierende Car Mode-Applikation von ZTE ist in das Smartphone integriert, sodass man die gebräuchlichsten Telefonfunktionen während der Fahrt nutzen kann, ohne dafür seine Augen oder Hände gebrauchen zu müssen. Hierzu gehören Telefonanrufe, das Abhören von Textnachrichten und das Abspielen von Musik. Die App ist für die geräuschintensive Umgebung beim Autofahren optimiert.

Zum Start von Car Mode spricht man ein Aktivierungswort und die App nimmt Befehle entgegen, wählt Kontakte und Telefonnummern, startet eine Navigations-App, ruft lokale Wetternachrichten auf und spielt Musik auf dem Mobilgerät. Darüber hinaus kündigt Car Mode Anrufe an und liest eingehende Textnachrichten mittels der natürlichen Text-To-Speech-Funktion von Nuance laut vor. Die App ermöglicht dem Fahrer zudem, sich mit weiteren Sprachbefehlen einzuschalten oder eingehende Inhalte, wenn nötig, zu stoppen. Darüber hinaus verfügt Car Mode über einen Blockierungsmodus, den der Fahrer aufruft, wenn er nicht gestört werden oder Ablenkungen auf ein Minimum reduzieren will. Der Fahrer wird dann erst nach Erreichen seines Ziels über eingegangene Anrufe informiert und erhält seine Textnachrichten.

Die Car Mode-Applikation von ZTE wird im Verlauf dieses Jahres 2013 auf allen ZTE Smartphones mit und ohne Vertrag vorinstalliert verfügbar sein.  Quelle   (##.)

Enhanced by Zemanta
Advertisements

ZTE steigt zum weltweit viertgrößten Smartphone-Hersteller auf

Aktuelle Pressemitteilung ZTE Deutschland:

Düsseldorf, 2. November 2012 –  Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE konnte nach Angaben des Marktforschungsinstituts IDC im dritten Quartal 2012 unter den größten Smartphone-Herstellern einen weiteren Rang aufsteigen und belegt damit weltweit den vierten Platz.

Der vierteljährliche IDC-Report zum Mobiltelefonmarkt führt im Detail aus, dass ZTE im dritten Quartal 2012 7,5 Millionen Smartphones auslieferte und damit dicht hinter dem Blackberry-Hersteller RIM lag, dessen Marktanteil nur um 0,1 Prozent größer ausfiel. Nachdem ZTE im zweiten Quartal 2012 auf Rang Fünf gelandet war, überholte das Unternehmen im dritten Quartal den Anbieter HTC und positionierte sich damit erstmals unter den Top Vier der internationalen Smartphone-Produzenten.

IDC zufolge stieg der Marktanteil von ZTE aufgrund der im dritten Quartal international kontinuierlich fortgesetzten Diversifizierung seiner Produkte. Neben seinem traditionell stärksten Markt in China, gelang ZTE im abgeschlossenen Quartal ein signifikanter Anstieg bei Smartphone-Verkäufen in den führenden internationalen Märkten, insbesondere in Nordamerika. Der Anteil dieser Märkte am Gesamtverkaufsergebnis beträgt 35 Prozent.

„Einen wesentlichen Wachstumsschub für die Smartphones brachte die Einführung unserer Flaggschiff-Serie „ZTE Grand“. Sie umfasst sowohl 3G- als auch LTE-Geräte wie etwa das Quad-Core „ZTE Grand Era“, das Dual-Core „ZTE Grand X“ und das mit einem Intel-Chip ausgerüstete „ZTE Grand X In“. Im dritten Quartal brachten wir zudem das flachste Quad-Core-Smartphone, das „ZTE Grand Era U985″, auf den Markt“, begründet He Shiyou, Executive Vice President und Leiter der Terminal Division von ZTE den Erfolg.

„Wir fokussierten besonders auf den Ausbau des Channel-Vertriebs für unsere ZTE-gebrandeten Produkte rund um den Globus, um die Bekanntheit und Verfügbarkeit von Smartphones unter dem Markennamen ZTE optimal zu fördern. Unser Flaggschiff-Handy, das „ZTE Grand X“, wurde beispielsweise jetzt von führenden Distributoren in Großbritannien, der Schweiz, der Türkei, Russlands und Italiens in ihr Angebotsportfolio aufgenommen“, fügt He Shiyou hinzu.

Für das gesamte Jahr 2011 beliefen sich die Smartphone-Lieferungen auf eine Stückzahl von mehr als 15 Millionen, was gegenüber 2010 einem Zuwachs um 400 Prozent entspricht. ZTE ist damit nach Apple der Smartphone-Hersteller mit dem schnellsten Wachstum.

Quellen: ZTE Deuschland ; IDC