Smartphone ZTE Grand S gewinnt den 2013 iF Design Award

Düsseldorf, 14. Januar 2013 – Das ZTE Grand S, das neue 5.0 FHD LTE-Smartphone des chinesischen Telekommunikationsanbieters ZTE, wurde mit dem iF Design Award 2013 ausgezeichnet. Das ZTE Grand S, das gegenüber traditionellen Designkonzepten einen Durchbruch repräsentiert, wurde von einer Jury aus 49 international führenden Designern aus den insgesamt 4.352 Einreichungen aus 51 Ländern als Favorit gewählt. Die weltweit anerkannte Designauszeichnung des International Forum (iF) würdigt das Niveau des ZTE Grand S an Industriedesign und Hochpräzisionstechnologie und zeigt, dass ZTE als Handymarke international einen Spitzenstatus erreicht hat. Das Handy wurde kürzlich auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas offiziell vorgestellt.

Das ZTE Grand S wurde mit seinem 12,7 cm (5-Zoll)-Display in porzellanweißem Gehäuse und dem Erscheinungsbild der geschwungenen Rückseite als „klar“ und „einfach“ klassifiziert. „Die Leitidee für das ZTE Grand S bestand in einer Symbiose aus moderner Technologie und intuitiver Handhabung“, erklärt Hagen Fendler, Global Chief Design Director von ZTE. „Das Smartphone bietet Kunden nicht nur das Neueste an technologischem Fortschritt, sondern auch die Ergonomie, die auf ihren praktischen Umgang mit dem Handy abgestimmt ist.“

Das ZTE Grand S besticht durch seine Formgebung und bricht zugleich den Rekord als Smartphone mit dem weltweit flachsten Touchscreen von 0,55 mm Dicke, dessen Einfassung 3,14 mm schmal ist und der sich in einem extrem flachen Gehäuse von nur 6,9 mm Tiefe befindet. Der gewölbte obere Bereich der Rückseite beherbergt die Kamera sowie die Hauptkomponenten des Handys und stellt zugleich einen Blickfang dar, der auch künftig das typische ZTE-Designmerkmal sein wird.

Das Designkonzept der „Form als Ausdruck des Inneren“ führte zu dieser prämierten Kombination aus Ästhetik und Funktion des ZTE Grand S, das aus einem Formteil besteht.

In eigener Sache: Und somit hoffen wir, das wir bald dieses Smartphone mit Vertrag werden anbieten können.

Quelle   (##.)

 

Enhanced by Zemanta
Advertisements

Samsung veröffentlicht ChatON 2.0

Schwalbach/Ts., 10. Januar 2013 – Messaging, Chatten, Teilen mit mehr Komfort für den Nutzer – ChatON 2.0 von Samsung ermöglicht Bilder, Videos, Text- oder Sprachnachrichten bequem und einfach zu verschicken und im Einzel- oder Gruppenchat mit Freunden und Bekannten zu teilen. Nutzer können ihren Account komfortabel auf bis zu fünf Geräten verwenden – egal, ob auf Smartphone, Tablet, Smart Camera oder im Webbrowser.  So erreichen Bilder, Videos, Text- oder Sprachnachrichten die User komfortabel auf Smartphone, Tablet, Smart Camera oder im Webbrowser des heimischen PCs. Um die Vorteile von ChatON 2.0 erleben zu können, müssen sich Nutzer lediglich mit ihrer Samsung Account ID unter chaton.com einloggen. „ChatON verbindet weltweit Millionen von Menschen, die sich interaktiv austauschen. Dabei stehen unseren Nutzern jegliche Formate vom Text, über Bilder und Videos bis hin zu selbst aufgenommen Sprachnachrichten zur Verfügung – auf welchem Gerät sie auch immer gerade am besten zu erreichen sind“, sagt Dirk Rombach, Product Manager Samsung Mobile Services & Apps bei Samsung Electronics Deutschland.
Um mit den eigenen Kontakten in Verbindung zu bleiben, können diese aus einer Vielzahl weiterer Plattformen in Unterhaltungen eingebunden werden – darunter zum Beispiel Twitter und Facebook. Im ChatON-Koffer werden Multimedia-Dateien aus Chats mit einer oder mehreren Personen automatisch gespeichert, um jederzeit wieder darauf zugreifen zu können oder sie in sozialen Netzwerken wie Facebook zu teilen. In ChatON 2.0 gestalten Nutzer ihr eigenes Profil und veröffentlichen Status-Updates, die von ihren Freunden kommentiert werden können. Für mehr Spaß beim Chatten sorgen Bilder, Audioclips und animierte Emoticons, die sich in die Nachrichten einbinden lassen. Zusätzlich stehen Hintergründe, Schriften und verschiedene Darstellungsformate zur Verfügung, um ChatON 2.0 dem persönlichen Geschmack anzupassen. ChatON 2.0 ist auf allen Samsung Smartphones mit und ohne Vertrag vorinstalliert und steht zum kostenlosen Download in mehr als 200 Ländern in über 60 Sprachen unter Samsung Apps zur Verfügung. (##.)

Enhanced by Zemanta

Sony und Motorola planen Low-Cost Smartphones mit MediaTek QuadCore Prozessor

Offensichtlich scheint der Low-Cost QuadCore Prozessor MT6589 von MediaTek auf ein gesteigertes Interesse auch bei den großen Herstellern zu stoßen. Erstmalig in einem Smartphone verwendet wurde dieser QuadCore Prozessor in dem kürzlich angekündigten Alcatel One Touch Script HD sowie bei den hierzulande eher unbekannten Smartphones des chinesischen Herstellers TCL , der übrigens auch für die Produktion des Alcatel Smartphones verantwortlich zeichnet.

Nun kommen aus China neue Informationen, das angeblich auch Sony und Motorola den MT 6589 Prozessor von MediaTek testen. Sobald der Test zufriedenstellend abgeschlossen sei, sollen dann auch von beiden Herstellern entsprechende Low Cost Smartphones mit Quad-Core Prozessor auf den Markt kommen. Auch aus Richtung LG hört man entsprechende Gerüchte.Somit wären dann auch erstmals neben den Unternehmen, deren Smartphone-Absatz momentan noch vorwiegend in China stattfindet wie Lenovo, Huawei, ViVo etc. auch hierzulande etablierte Hersteller im Low-Cost QuadCore Segment aktiv. Der MediaTek MT6589 basiert auf einer Cortex-A7-Architektur, der mit Taktfrequenzen zwischen 1 GHz bis 1,2 GHz arbeitet sowie LDDR2 RAM, 720p Auflösung, WCDMA und TD-SCDMA Netzwerk Standard, bis zu 13-Megapixel-Kameraleistung sowie1080p Full HD-Videowiedergabe unterstützt.

Allerdings haben erste Benchmarks gezeigt, das der MT 6589 sich leistungsmäßig von einem guten Dual-Core Prozessor eigentlich kaum unterscheidet. Insofern handelt es sich in meinen Augen dann eher um ein Prestige-Thema. (##.)

Enhanced by Zemanta

Samsung: Galaxy S4 Vorstellung auf der CES 2013 – aber nicht für die Öffentlichkeit

Man spürt in der Szene förmlich, das die CES 2013 in Las Vegas kurz vor der Eröffnung steht und alle sehr darauf gespannt sind, was uns die Hersteller zeigen werden. Ich glaube, das kaum eine CES so mit Spannung erwartet wird, wie dieses Jahr. Neben den mit Spannung erwarteten Smartphones asiatischer Hersteller wie ZTE, Huawei und Sony etc. steht vor allem auch das Samsung Galaxy S IV im Mittelpunkt.

Ja – ich weiß, das Samsung Galaxy S IV wird doch gar nicht vorgestellt. Oder etwa doch ? Denn laut letzten Informationen der südkoreanischen Website MT wird das Samsung Galaxy S IV  im Convention Center von Las Vegas präsent sein. Niemand Geringerer als der stellvertretende Vorsitzende von Samsung Electronics, Jay Lee, wird einigen wenigen, sorgfältigst auserwählten Personen auf der CES das Galaxy S4 hinter verschlossenen Türen präsentieren.
Hintergrund dessen dürfte aber eher Folgender sein: Messen sind nicht nur zum Präsentieren gegenüber der breiten Öffentlichkeit da, sondern auch um eben hinter verschlossenen Türen Geschäfte zu machen. So liegt die nicht ganz unberechtigte Annahme vor, das der CEO von Samsung sich mit Geschäftspartnern trifft, um Ihnen die Fortschritte bzw. den aktuellen Entwicklungsstand des Samsung Galaxy S IV zu präsentieren. Ähnlich dürften es andere Hersteller wie HTC, Sony, LG, Motorola auch halten.

Dennoch eine interessante News, lässt Sie doch daraus schließen, das wir auf das Samsung Galaxy S IV nicht allzu lange warten müssen. (##.)

Enhanced by Zemanta

Apple iPhone5: Ab sofort bei uns erhältlich! auch im Bundle mit dem iPad 3!

Wenn Apple jedes Jahr seine neuesten technischen Entwicklungen präsentiert, dann hat dies in meinen Augen etwas von dem Klassiker „Dinner for One“ – Warum ? weil es doch irgendwie immer nach „the same procedure as every year“ aussieht: es brodelt die Gerüchteküche gemäß „Was kann es, wie sieht es aus, und wann kommt es?“

Alles fiebert der Präsentation des neuen Apple iPhone entgegen, fast jedes Mobilfunkunternehmen weltweit drängt darauf bereits Wochen vor Präsentation Vorbestellungen entgegen nehmen zu dürfen und kaum ist nach Präsentation der Verkaufsstart bekannt, fangen an sich vor den Apple Stores die ersten Apple Jünger in stetig wachsender Anzahl in Form von „Camps“ einzufinden.

So auch dieses Jahr:  Kaufwillige campieren u.a seit fast einer Woche vor dem New Yorker Apple-Vorzeigeladen an der Prachtmeile 5th. Avenue, bevor dann am heutigen Freitag der globale offizielle Verkauf des neuen Apple Smartphone Flaggschiffes startete. Interessant ist dabei die Beobachtung, das sich diese Verhaltensmuster der Apple Fan-Gemeinde nachwievor nicht ändern, obwohl jede neue Generation über immer weniger technisch überragende Innovationen verfügt, sondern es sich den neuen Generationen des iPhone eher um das optimieren einzelner technischer Details dreht.

Jedes neue Apple Smartphone hebt sich nicht mehr so aus der Masse der Konkurrenzgeräte heraus wie es die ersten beiden Generationen des Apple-Telefons noch taten. Dies liegt natürlich daran, das mittlerweile auch andere Hersteller die von Apple in Perfektion gebrachte Touchscreen Technologie beherrschen sowie mit Android ein ebenso ausgereiftes, alternatives Betriebssystem nutzen und den ursprünglichen Apple Vorsprung mehr als ausgeglichen haben – hier ist insbesondere Samsung zu nennen, die reihenweise attraktive Modelle herausbringen und damit ein sehr breite Käuferschicht weltweit ansprechen.

Dennoch: Mit einer solch gefestigten Fan-Gemeinde wird auch Apples neues iPhone5 erneut in einer eigenen Liga mit Sonderkonjunktur spielen:  So warten auch dieses Mal viele Besitzer früherer iPhone-Modelle nur sehnsüchtigst darauf, ihre „alten“ Smartphones nun durch die neueste Generation zu ersetzen. Allein für sie hat Apple das neue iPhone 5 also deutlich leichter, dünner und schneller gemacht – und ihm auch noch einen etwas längeren Bildschirm spendiert. Bis gerade noch aktuelle Modelle wie das iPhone 4S wirken auf einen Schlag veraltet: viel zu klein und viel zu schwer.

Und erstmal scheint Apple etwas von den Mitbewerbern aufgenommen zu haben: denn die Richtung hin zu größeren Bildschirmen haben diesmal Hersteller wie Samsung vorgegeben. Apple passt sich mit seinem neuen Smartphone-Flaggschiff iPhone 5 nun diesem Trend an – und es hat Apple nicht geschadet: das Apple iPhone 5 findet trotz fehlender technischer Revolutionen erneut reißenden Absatz. Alleine in den ersten 24 Stunden gingen Vorbestellungen über mehr als zwei Millionen Smartphones ein.

Rekord – mal wieder erreicht von Apple…….und somit hoffen auch wir auf viele Bestellungen in unserem Online-Shop. Seit heute können auch wir alle Varianten des Apple iPhone5 anbieten und wer kein Interesse an langen Warteschlangen hat und sein neues iPhone 5 vielleicht auch mit einem Apple iPad3 „bundeln“ möchte, der sollte einfach mal unseren Online-Shop unter www.DSLundMobilfunk.de besuchen. Wir bieten genau diese Bundles bereits ab 1 € Zuzahlung an !

Neues Einsteiger Smartphone: Acer Liquid Gallant Solo

Nachdem vor kurzem der Verkaufsstart des Acer Cloud Mobile (wir berichteten) bekannt wurde, schickt sich Acer nun an ein weiteres Smartphone auf den Markt zubringen – und zwar das Acer Liquid Galant Solo. Letzten Monat war bereits der Bruder des Acer Liquid Gallant Solo aufgetaucht: Das Liquid Gallant Duo, ein Dual-Sim-Smartphone.

Das Acer Liquid Galant Solo erschien jetzt kurzzeitig auf der Acer-Homepage auf. Kurze Zeit später ware es dann auch schon wieder verschwunden……aber fixe Kollegen konnten trotzdem ein Foto des neuen Acer Smartphones sichern, welches dann auch prompt den Weg ins Internet gefunden hat.

In technischer Hisnicht ist das Acer Liquid Gallant Solo seinem Bruder, der DUAL-SIM Variante – gleich, aber eben mit der Ausnahme, das es sich bei dem aktuellen Acer Smartphone, um die Single SIM Ausführung handelt.

Die technischen Features im Detail:

  • Prozessor: MediaTek MT6575,
  • 1 GHArbeitsspeicher: 1 GB RAM
  • Flash-Speicher: 4 GB
  • Display: 4.3″ qHD TFT, 960 x 540 Pixel
  • Konnektivität: USB, Bluetooth, Wi-Fi, GSM, UMTS, HSUPA, HSDPA, GPRS, EDGE; GPS, aGPS
  • Kamera: 5 Megapixel mit LED-Flash
  • Speichererweiterung: microSD-Karten bis 32 GB
  • Batterie: 1500 mAh Lithium-Polymer (auswechselbar)
  • Maße: 129 x 65,9 x 9,9 mm
  • Gewicht:145 Gramm (inkl. Akku)

Preislich dürfte sich das auch vom Design her ansprechende Acer Liquid GallantSolo wohl bei ca. 170-190 € einpendeln. Einen genauen Preis hat Acer noch nicht bekanntgegeben. Ein absolut faier Preis für Android ICS Smartphone mit 1 GB etc. /

Quellen: Netzwelt.de / de.engadget.com  (##.)

Das Acer Liquid Gallant Solo:

DSLundMobilfunk.de – Smartphones, Zubehör, TabletPc’s, Sonderangebote, Handyverträge….all dies bei uns zu Spitzenpreisen !

Bis 2013 eigenes facebook-Smartphone ?

Mit der Veröffentlichung eines ersten hauseigenen Smartphones von Facebook könnte laut einem Bericht der New York Times schon im kommenden Jahr zu rechnen sein. So hat es das Bits-Blog der New York Times von Mitarbeitern Facebooks sowie Entwicklern gehört, die von Personalvermittlern kontaktiert wurden. Sie wollten anonym bleiben, um Jobs oder Beziehungen mit Facebook nicht zu gefährden. Einer berichtete sogar von einem Gespräch mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der präzise und kenntnisreiche Fragen zu Smartphone-Hardware einschließlich der verbauten Chips gestellt habe.
Im Hinblick auf dieses Vorhaben haben die Betreiber des weltgrößten Social Networks so auch diverse ehemalige Apple-Mitarbeiter eingestellt, welche über Erfahrung in den Bereichen Hard- und Software verfügen und unter anderem am iPhone und iPad mitgewirkt haben.
Angeblich fürchtet der Chef des Social Networks, Mark Zuckerberg, dass Facebook lediglich auf eine mobile Anwendung reduziert wird und zudem eine zusätzliche Einnahmequelle nicht in Anspruch genommen wird. Genaue Informationen über die Hardware des Facebook-Smartphones liegen bisher nicht vor. Ebenfalls unklar ist, welches Betriebssystem darauf zum Einsatz kommen soll.
Dabei gibt es Gerüchte über ein eigenes Smartphone (Projekt „Buffy“) aus dem Hause Facebook seit geraumer Zeit. So wurde beispielsweise Ende 2010 bekannt, dass man an einem eigenen Smartphone samt selbst entwickeltem Betriebssystem arbeiten soll. Im April dieses Jahres tauchten dann Gerüchte über eine Zusammenarbeit zwischen HTC und Facebook in diesem Bereich auf. Die Entwickler von Microsoft aus Redmond wurden ebenfalls aufmerksam auf das Facebook-Smartphone und versuchen nun angeblich, die Betreiber des Social Networks dazu zu bewegen, hierbei auf das mobile Windows Phone-Betriebssystem zu setzen.