ZTE und NVIDIA kündigen gemeinsam erste Tegra 4-Superphones an

Düsseldorf, 22. Februar 2013 – Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE hat gemeinsam mit dem Chiphersteller NVIDIA die ersten Superphones auf Basis der Tegra 4 Prozessorgeneration angekündigt, welche in den kommenden 3-4 Monaten auf den Markt kommen.

Die neuen ZTE-Superphones mit dem NVIDIA Tegra 4 werden extrem schnelles Reaktionsverhalten für Web-Browsing und das Laden von Apps bieten. Die Quad-Core ARM Cortex-A15-CPU mit ihren 72 NVIDIA GeForce-Grafikkernen werden zudem für eine realistischere Gaming-Erfahrung und sehr lange Akku-Laufzeiten sorgen. Darüber hinaus bietet der Tegra 4-Prozessor mittels des optionalen Chipsets NVIDIA i500 LTE die globale Unterstützung für 4G LTE-Sprach- und Datenkommunikation. In einem weiteren von ZTE und NVIDIA geplanten Superphone-Modell soll der i500 LTE-Prozessor standardmäßig eingebaut sein und blitzschnelles Networking ermöglichen.

„Der Launch dieser Geräte verdeutlicht die Fähigkeit von ZTE, hochwertigste Endgeräte mit den branchenweit neuesten Technologien in kurzer Zeit zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Wir sind stolz darauf, unsere Partnerschaft mit NVIDIA bei innovativen Entwicklungen fortzusetzen und freuen uns, weitere Tegra-Modelle auf den Markt zu bringen. Sie werden neue Handy-Generation definieren und ein beeindruckendes Erlebnis mobilen Computings bieten“, erklärt He Shiyou, Executive Vice President und Leiter der Terminal Division von ZTE.

„ZTEs neueste Superphones werden die Verarbeitungsleistung, Effizienz und beispiellosen Fähigkeiten des Tegra 4 illustrieren“, freut sich Phil Carmack, Senior Vice President of the Mobile Business von NVIDIA. „Sie werden die Erwartungen des Marktes an einen der größten Mobiltelefonhersteller der Welt komplett erfüllen.“

Die neuen Superphones bauen auf dem Erfolg von ZTE und NVIDIA mit vorherigen Smartphones wie dem ZTE Grand X auf – dem ersten Smartphone, das sowohl mit einem Tegra-Prozessor als auch dem NVIDIA Icera-Modem ausgestattet ist. Ein weiterer Vorläufer ist das ZTE Grand Era-Smartphone mit dem Tegra 3-Prozessor. Das U950, das erste der anspruchsvollen Quad-Core-Smartphones, läuft ebenfalls mit dem Tegra 3-Prozessor und kostet weniger als 160 US-Dollar ohne Vertrag. (##.)

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: