LG und Google stellen Nexus 4-Smartphone vor

Aktuelle Pressemitteilung von LG Deutschland:

Ratingen, 29. Oktober 2012 – Für die Entwicklung des neuesten Smartphones aus der Nexus-Serie hat Google mit LG Electronics zusammengearbeitet. Das heute angekündigte Nexus 4 wird kommenden Monat in ausgewählten Märkten verfügbar sein. Das Smartphone kombiniert durchdachtes Hardware-Design von LG mit den beliebtesten Apps von Google sowie der neuesten Version von Android™.

„Wir freuen uns, an der Weiterentwicklung des Nexus beteiligt zu sein“, sagt Dr. Jong-seok Park, President und CEO der LG Electronics Mobile Communications Company. „Die Nutzer werden von der optimalen Kombination aus Form und Funktionalität sowie der neuesten Version des Android-Betriebssystems begeistert sein.“

„Wir haben zum ersten Mal mit LG bei der Entwicklung eines Nexus-Geräts zusammen gearbeitet“, sagt Andy Rubin, Senior Vice President of Mobile and Digital Content bei Google. „LG hat uns enorm unterstützt und seinen Mehrwert beigetragen. Das Ergebnis ist ein Smartphone mit umfangreichen Funktionen und mit viel Leistung unter der Haube.“

Impressionen einfangen und teilen

Das Nexus 4 verfügt über eine hochauflösende Kamera mit 8,0 Megapixeln für herausragende Photo Sphere-Bilder, die jedes auch noch so kleine Detail der Umgebung erfassen. Anwender können aus allen Perspektiven Fotos aufnehmen und als mitreißende Photo Spheres zusammensetzen, die den Betrachter mitten in die Szenerie eintauchen lassen. Die Bilder werden zudem automatisch über Instant Upload hochgeladen, so dass kein Schnappschuss verloren geht. Durch die Zerogap Touch-Technologie werden Farben besonders klar und natürlich auf dem 4,7 Zoll (1280×768 Pixel) großen True HD IPS Plus Display wiedergegeben. Durch die sanft geschwungenen Glaskanten und die Oberfläche des 320ppi-Bildschirms erhält der Nutzer das Gefühl, jeden Pixel einzeln berühren zu können. Der Bildschirm wird durch kratzfestes Corning Gorilla Glas 2 geschützt.

Geschwindigkeit ist Trumpf

Das Nexus 4 ist mit einem innovativen Snapdragon S4 Pro-Prozessor von Qualcomm ausgestattet. Das Smartphone ist somit nicht nur leistungsfähig, sondern auch energieeffizient. Anwender können schnell und problemlos im Internet surfen, 3D-Graphiken erleben, Videospiele spielen oder zwischen verschiedenen Apps hin und her springen. Auch die 2GB RAM und die bisher schnellste Android-Version machen das Nexus 4 zum flotten Begleiter. (##.)

Informationen immer parat haben

Das Nexus 4 ist mit den aktuellsten Apps von Google ausgestattet und gibt dem Nutzer sozusagen das Beste von Google direkt in die Hand. Dank der integrierten aktuellen Version von Google Now lässt sich noch besser organisieren: Infos über anstehende Flüge, Restaurant- und Hotelreservierungen oder interessante Fotomotive in der Umgebung stehen unmittelbar und jederzeit zur Verfügung.

Zudem führt Google Maps™ für Android den Nutzer schnell und einfach zum Ziel und navigiert zum gewünschten Ort: Durch Turn-by-Turn GPS-Navigation, Verkehrsinformationen in Echtzeit und integrierte Wegbeschreibungen für Autofahrer, Fußgänger und den öffentlichen Nachverkehr gehen Anwender auch in fremden Umgebungen nicht verloren. Landkarten in 3D sowie detailgetreue Satellitenbilder vermitteln einen realistischen Eindruck der Umgebung. Zusätzliche Features wie Street View und Indoor Maps zeigen, was sich unmittelbar vor dem Handy-Besitzer befindet.

Das Nexus 4 ist ohne SIM-Lock erhältlich und GSM/HSPA+-kompatibel. Somit kann das Smartphone weltweit in den Mobilfunknetzen von über 200 Mobilfunk-Netzbetreibern eingesetzt werden. Das Gerät wird ab dem 13. November 2012 sowohl als 8 GB- als auch als 16 GB-Version bei Google Play™ in den USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland, Frankreich, Spanien und Australien erhältlich sein. Ende November folgen die restlichen Länder in Europa sowie Mittel- und Südamerika, Asien, die GUS-Staaten und der Mittlere Osten.

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:

  • Chipset: Qualcomm Snapdragon™ S4 Pro Prozessor mit 1,5 GHz Quad-Core Krait CPUs
  • Betriebssystem: Android 4.2, Jelly Bean
  • Netzwerk: 3G (WCDMA), HSPA+
  • Display: 4,7 Zoll WXGA True HD IPS Plus (1280×768 Pixel)
  • Speicher: 8 GB / 16 GB
  • RAM: 2 GB
  • Kamera: 8,0 Megapixel auf der Rückseite / 1,3 Megapixel HD auf der Vorderseite
  • Akku: 2,100 mAh Li-Polymer (integriert) / Sprechzeit: 15,3 Stunden / Standby: 390 Stunden
  • Größe: 133,9 x 68,7 x 9,1 mm
  • Gewicht: 139 g
  • Sonstiges: kabellose Aufladung, NFC

Quelle: LG PR

Advertisements

Huawei: Smartphone Honor 2 nun offiziell vorgestellt

Der chinesische Smartphone Hersteller Huawei hat nun, wie erwartet, sein neues Smartphone namens Honor 2 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Besondere am Honor2 ist der Einsatz des QuadCore Chipsatzes K3V2, der eine Eigenentwicklung von Huawei ist. Im Innern des Honor2 arbeitet dieser Chipsatz mit einer Taktung von 1,4 Ghz pro Kern.

Auch die übrige technische Austattung des Honor2 Smartphones von Huawei kann sich sehen lassen: 4,5 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixel, 1 GB Ram, 8 GB interner Speicher (mittels MicroSD auf bis zu 32 GB erweiterbar),8 Megapixel Kamera rückseitig, 1,3 MegaPixel Kamera frontseitig sowie ein 2.230mAh starker Akku. Als Betriebssystem kommt beim Honor 2 Android 4.0 ICS zum Einsatz.

Erscheinen soll das Honor2 bereits in kurzer Zeit, nämlich Anfang November – allerdings zuerst im Heimatmarkt China zu einem Preis von 1.888 Yuan, was ungefähr 235 € umgerechnet entspricht. da der Vorgänger ebenfalls in Europa erschienen ist, dürfte nun auch das Honor2 den Weg zu uns finden. Die Frage ist nur wann? denn bis dato ist das Thema Marktstart bei Huawei nachwievor etwas, was mit leider kritischen Augen betrachtet werden muß.

Zu guter Letzt: das Huawei Honor2 deckt sich nicht nur technisch, sondern auch optisch in weiten Teilen mit dem Ascend D Quad XL (mit Ausnahme der Akkuleistung). Nicht unwahrscheinlich, das wir in Europa nur eins der beiden Smartphones erhalten werden. Aber warten wir es ab….

Apple iPad Mini Event: Hier ab 19 Uhr im Livestream !

Es ist mal wieder soweit: das Apple iPad Mini steht in den Starlöchern und die Apple Fangemeinde fiebert dem nächsten Highlight aus Cupertino entgegen. Am heutigen 23. Oktober wird uns Apple aus dem California Theatre in San Jose also neben dem Apple iPad Mini auch hoffentlich weitere technische Neuheiten präsentieren und wir von DSLundMobilfunk.de bieten euch die Möglichkeit an diesem Event live teilzunehmen !

Wir haben auf unserem neuen Blog einen  Stream eingebunden, über den ihr ab 19 Uhr heute Abend diesen Event live verfolgen könnt.

Zum Apple iPad Mini Event Livestream kommt ihr hier

>>> Apple Livestream <<<

 

Vorabinformation: Die Fan-Gemeinde erwartet neben dem iPad Mini auch ein neues Macbook Pro 13 mit Retina-Display, sowie einen neuen Mac Mini. Weiterhin könnte Apple eine aktualisierte Version des neuen iPad der dritten Generation vorstellen, dass mit dem neuen Lightning-Connector an Bord ausgeliefert wird. Auch Gerüchte über eine verbesserte FaceTime-Kamera machen bereits die Runde.Vielleicht gibt es auch noch die eine oder andere Überraschung von Apple. Immerhin steht der Event unter dem Motto „We’ve got a little more to show you” (zu deutsch: “Wir haben noch etwas Kleines mehr zu zeigen.”)

 

ZTE: Aktuelles Gewinnspiel_Smartphone zu gewinnen !

Aktuelle Pressemitteilung von ZTE Deutschland:

Das Telekommunikationsunternehmen ZTE setzt in Sachen Smartphones auf erstklassige Qualität. Der Fußball-Erstligist Fortuna Düsseldorf setzt in Sachen Sponsoring mit ZTE auf einen erstklassigen Partner. Gemeinsam erwarten beide ein hochkarätiges Spiel in der Düsseldorfer ESPRIT-Arena gegen Bayern München am morgigen Samstag. Anlässlich des spannenden Duells und zur Einführung des neuen ZTE KIS PLUS Smartphones werden Gewinnspiele auf Facebook und Twitter von ZTE Deutschland gestartet.

Mit dem ZTE Skate begann für ZTE der Vorstoß auf den deutschen Markt für Mobiltelefone unter eigenem Branding. Bis dahin kannte man ZTE kaum und dennoch vertrieb ZTE als ODM bis Anfang 2012 Millionen mobiler Endgeräte unter dem Label von starken Partnern wie der Deutschen Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus.

Zum ZTE Skate gesellen sich seit Anfang des Jahres weitere Smartphones, z.B das ZTE Atlas, das ZTE Racer II oder das ZTE Blade III, die ein junges, preisbewußtes und anspruchsvolles Einsteiger-Segment adressieren. Ganz frisch ist das ZTE KIS PLUS auf dem Markt, welches ab sofort exklusiv über CONGSTAR vertrieben wird. In der Prepaid-Version ist es bereits für 99,99 Euro erhältlich, oder inklusive Surf Flat 500 im Sparpaket zum super günstigen Preis von nur 10 Euro monatlich, bei einer Anzahlung von 1 Euro. Das bedeutet HSDPA-Speed mit max. 7,2 Mbit/s bis 500 MB/Monat! Damit ist der Sprung vom Handy zum Smartphone auch für kleines Geld möglich.

Anlässlich der Markteinführung des ZTE KIS Plus wird ZTE zur Spitzen-Bundesligapartie gegen den FC Bayern München am Samstag, den 20. Oktober, eine Facebook und Twitter-Kampagne starten. Zu gewinnen sind neben dem neuen ZTE KIS PLUS auch Fanshirts von Fortuna Düsseldorf.

Quelle: ZTE Deutschland PR

Congstar bringt ZTE Einsteiger-Smartphone Kis Plus in den Markt

Im Rahmen einer exklusiven Kooperation bieten der chinesische Handyhersteller ZTE und der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar mit dem ZTE Kis Plus ab sofort ein preiswertes Einsteiger-Smartphone an. Congstar verkauft das Gerät in zwei Varianten: mit zweijährigem Laufzeitvertrag inklusive 500 MByte Highspeed-Volumen für 10 Euro monatlich bei einer Anzahlung von einem Euro. Hier kann dann beim Tarif zwischen dem “9-Cent”-Modell oder der “Freunde-Flat” für monatlich 9,99 Euro gewählt werden. Weitere Optionen lassen sich dann auf Wunsch noch zubuchen. Alternativ bietet sich auch der Prepaid-Tarif an, bei dem das Handy für einmalige 99,99 Euro zu haben ist.

Hier geht es direkt zur Webseite von congstar.de

Mit Abmessungen von 114,3 mal 61,6 mal 11,5 Millimetern fällt das 130 Gramm schwere ZTE-Smartphone kompakt aus. Das ZTE Kis Plus ist mit einem 3,5-Zoll-Display ausgestattet, das mit 480 mal 320 Pixeln auflöst. Angetrieben wird das Gerät von einer Qualcomm-Single-Core-CPU mit 800 MHz und 512 MByte RAM. Eine Speichererweiterung ist mit Micro-SD-Karten bis 32 GByte möglich. Beim Betriebssystem setzt der Hersteller auf die Android-Version 2.3.6 alias Gingerbread. Ein Update ist nicht möglich, da hierfür auch die technischen Voraussetzungen nicht gegeben sind. Das Smartphone ist mit einer 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus ausgestattet. An Verbindungsoptionen sind neben WLAN nach IEEE 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 auch GPRS sowie UMTS mit HSDPA-Geschwindigkeit bis 7,2 MBit/s vorhanden. Desweiteren ist GPS an Bord. Die Stromversorgung erfolgt über einen 1400-mAh-Akku.

Das ZTE Smartphone wurde bereits vom Internetportal Tariftip.de getestet und kommt dabei zu folgendem Ergebnis:

Mit dem ZTE Kis Plus ist dem chinesischen Hersteller der Start auf dem deutschen Markt gelungen. Dank der Kooperation mit congstar dürfte ZTE hierzulande sicher schnell Fuß fassen. Das Einsteiger-Smartphone ist ordentlich verarbeitet und überzeugt im Tariftipp.de-Kurztest durch eine gute Empfangs- und Sprachqualität. Dank HSDPA und WLAN ist das ZTE Kis Plus ausreichend schnell im Internet unterwegs. Mit 130 Gramm ist das ZTE Kis Plus kein Leichtgewicht und das stark spiegelnde 3,5-Zoll-Display bei Sonneneinstrahlung nicht mehr gut abzulesen. Das Betriebssystem Android 2.3 ist mittlerweile überholt, aber dafür läuft es stabil und lässt sich gut bedienen. Einen guten Eindruck hinterlässt das ZTE Kis Plus nicht nur wegen der ordentlichen Verarbeitung, sondern auch wegen der mitgelieferten zwei GB großen microSD-Speicherkarte. Auch ein Stereo-Headset gehört zum Lieferumfang dazu, was bei Einsteiger-Smartphones heutzutage bei weitem nicht mehr gang und gäbe ist. Die 3,2-Megapixel-Kamera des ZTE Kis Plus macht erstaunlich gute Bilder. (##.)

ZTE Kis II

 

 

 

ZTE Blade III Smartphone jetzt auch in Deutschland erhältlich

Aktuelle ZTE Pressemitteilung:

Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE stellt mit dem Blade III sein neuestes Smartphone vor. Nach der jüngst vollzogenen Markteinführung in Finnland und Schweden sowie weiteren europäischen Ländern kann das Gerät nun auch in Deutschland erworben werden. Das ZTE Blade III liefert – ganz nach der ZTE-Markenphilosophie – viele starke Leistungsmerkmale zu einem günstigen Preis.

Die Ausstattung und Qualität des ZTE Blade III hält mit den aktuellen Smartphones seiner Klasse locker mit und das zu einem sehr fairen Preis. So lassen die technischen Details keine Wünsche offen. Im Inneren des rund 12.2 x 6.3 cm großen Mobiltelefons schlägt ein 1-GHz-Prozessor von Qualcomm. Die großzügige Bildschirmdiagonale von 4 Zoll (10.16 cm) und die Auflösung von 800 x 480 Pixel lassen Fotos, Videos und Games zu einem gestochen scharfen Sehvergnügen werden. Aufgrund der vorinstallierten und optionalen Apps ist das Blade ein ausgezeichneter Arbeits-, Spiel- und Social Media-Gefährte.

Das Gerät ist lediglich 10 mm dünn und wartet mit einem Gewicht von gerade einmal 130 Gramm auf. Damit passt es bequem in jede kleine oder große Hosen- oder Handtasche. In Sachen Betriebssystem setzt ZTE auf das gängige Android 4.0, und eine Vielzahl vorinstallierter Widgets runden die softwareseitige Ausstattung ab.

Für die sichere, aber komfortable Bedienung sorgt nicht zuletzt das Lock Screen Shortcut System. Damit kann der Benutzer etwa mit einem kurzen Wisch über den Lock-Bildschirm schnell auf Anwendungen wie E-Mail, SMS oder das Telefonbuch zugreifen. Die integrierte 5-Megapixel-Kamera, erlaubt enorm scharfe Bilder, die sich schnell über die gängigen Social-Media-Applikationen wie Google+ oder Facebook teilen lassen.

Wie bei allen ZTE Smartphones kann der interne Speicher mit einer Micro-SD Karte bis 32 GB erweitert werden. Die integrierte Backup- und Recovery-Software inklusiver Passwortschutz verhindert jeglichen Datenverlust.

Das ZTE Blade III kostet 199 Euro UVP.

Die technischen Details in der Übersicht:
Betriebssystem: Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich
Display: 4 Zoll mit 480 x 800 Pixeln, TFT; 256k Farben
Kamera: 5 Megapixel
Akku: Li-Ion 1600 mAh
GSM Band: 900, 1800, 1900
UMTS Band: 900, 2100
Abmessungen (H x B x T): 123,00 x 63,50 x 10,00 mm
Gewicht: 130,00 g
Interner Speicher: 4 GB (2GB für den Kunden verfügbar)
RAM-Speicher: 512 MB
MicroSD-Steckplatz: microSD, microSDHC (bis zu 32 GB)
Prozessor: 1 GHz Qualcomm MSM7227A

Quelle: ZTE PR

Samsung Galaxy S3: ab sofort auch mit 64GB hier bestellbar

Bei der Vorstellung seines neuen Android Smartphone Flagschiffes Galaxy S3 hatte Samsung dieses Smartphone in drei Speichervarianten angekündigt – und zwar in den Versionen 16GB, 32GB und 64 GB. Kurze Zeit später tauchten erste Gerüchte auf, das die 64 GB Variante doch nicht kommen würde, was aber nun komplett verworfen werden kann. Denn seit kurzem ist nun auch die 64 GB-Variante des Samsung Galaxy S3 in Deutschland verfügbar – wenn auch nicht gerade günstig und vorerst auch nur in der Farbe schwarz.
Im Amazon Marketplace ist die 64 GB Variante des Samsung Galaxy S3 bereits bei einigen Online-Händlern im Angebot. Die Preise für das Samsung Smartphone mit 64 GB fangen derzeit bei 699,- € an ohne Vertrag. Wann die 64 GB Variante auch bei den bekannten Mobilfunkprovidern verfügbar sein wird, ist bis dato leider noch nicht bekannt. Aber auch hier dürften erste „Angebote“ nicht lange auf sich warten lassen.
Hier geht es zu den aktuellen Samsung Galaxy S3 Angeboten in allen Speichervarianten >>   Samsung Galaxy S3