Apple: Aktuelle Gerüchte rund um iPhone5, iTV, iOS etc….

Mal wieder einige Informationen aus der Gerüchteküche – und zwar diesmal rund um Apple. Neben dem nächsten iPhone sollen auch zwei Tablet-Modelle vorstellen sowie ein iTV genannter Fernseher herauskommen. Schauen wir uns die aktuellsten Gerüchte an.
Laut Digitimes unter Bezugnahme auf Quellen aus der taiwanischen Zuliefererkette soll Pegatron Technology, seines Zeichens Zulieferunternehmen für Apple, welches auch schon als OEM an der Fertigung des iPhone 4S und des neuen iPad beteiligt ist, Aufträge zur Produktion eines iPhone der nächsten Generation sowie eines 10 Zoll großen iPad erhalten haben. Das neue iPhone soll im September 2012 herauskommen, das iPad mit 10-Zoll-Touchscreen im vierten Quartal dieses Jahres.
Foxconn wiederum soll an einem 7 Zoll großes iPad Mini arbeiten. Über einen Marktstart des iPad mini herrscht jedoch Unklarheit – die einen gehen von August aus, die anderen von einem Marktstart des Tablets im Oktober 2012. Das iPad Mini soll über ein 7 Zoll großes Display mit der Retina-Auflösung von 2.048×1.536 Pixel verfügen und damit eine Display-Pixeldichte von 326 PPI bieten. Um die Herstellungskosten niedrig zu halten, soll das iPad Mini unter anderem mit nur 8 Gigabyte internem Speicher ausgestattet sein. Das iPad Mini soll preislich zwischen 200 und 250 US-Dollar kosten und damit im Bereich des Kindle Fire von Amazon liegen.
Nicht mehr für dieses Jahr rechnen Brancheninsider dagegen mit einem Launch des Apple-Fernsehers iTV. Foxconn-Manager Terry Gou hat jetzt aber der chinesischen Zeitung China Daily erklärt, sich auf die Fertigung des iTV vorzubereiten, die Produktion sei aber noch nicht begonnen worden. Mit dem im TV-Bereich erfahrenen Unternehmen Sharp sei extra für den HD-Fernseher ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet worden. Der Fernseher soll ein Gehäuse aus Aluminium haben und in einer Bildschirmgröße zwischen 40 und 60 Zoll bei einer Auflösung von 1.920×1.080 Pixel daherkommen. Weitere Features des iTV sollen die Sprachsteuerung Siri und eine Kamera für Videochats via Facetime sein. Ein funktionierender Prototyp des Apple-Fernsehers war angeblich kürzlich schon gesichtet worden. Interessant ist in diesem Zusammenhang übrigens auch das Gerücht wonach Apple ein Kaufinteresse an Loewe bekundet und hierfür bereits ein erstes Angebot abgegeben haben soll.
Das Blog 9to5Mac hat zudem Gerüchte, dass Apple bei iOS 6 nicht mehr auf den Kartendienst Google Maps setzen wird, neu aufgegriffen. Hinweis darauf sei die Übernahme des Kartenspezialisten C3 im vergangenen Herbst, zudem sammle Apple seit der Betriebssystem iOS 5 selbst Verkehrsdaten und setze schon bei iPhoto auf die Open-Source-Daten von OpenStreetMap. 9to5Mac berichtet außerdem, dass künftig wohl über den iCloud-Dienst neben E-Mails, Kontakten, Terminen und iWork-Dokumenten auch Erinnerungen und Notizen auf den verbundenen iOS-Geräten verbunden sein werden. Das lasse eine zwischenzeitlich versehentlich unter developer.icloud.com freigeschaltete Website für Entwickler vermuten. Apple wird iOS 6 am 11. Juni auf der WWDC in San Francisco vorstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: