INTEL / Xolo X900: Marktstart des ersten INTEL Smartphones

Ab sofort ist der Chip-Hersteller INTEL mit einem Smartphone im wachsenden, aber hartumkämpften Smartphone-Markt vertreten: Aktueller Marktstart in Indien des von der indischen Firma Lava hergestellten Xolo X900, welches von einem Atom Prozessor (intern Medfield genannt) aus dem Hause Intel angetrieben wird und bereits auf der CES 2012 in Las Vegas Anfang diesen Jahres einer breiten und sehr interessiert wirkenden Öffentlichkeit von Intel selbst präsentiert wurde.
Das Lava Xolo X900 wird von einem mit 1,6 GHz getakteten Medfield-Chipsatz angetrieben, der zwar nur einen Prozessorkern hat, jedoch dank Intels Hyperthreading-Technologie einen zweiten Kern simuliert, was ihm wohl noch einen ordentlichen Leistungsschub bringt. Das LCD-Display des 127 Gramm schweren Xolo X900 hat eine Größe von 4 Zoll mit 1.024×600 Pixel Auflösung, 8 MP Kamera an der Rückseite und einem 1.460 mAh Akku mit doch recht ansehnlicher Laufzeit. In diversen Benchmarks schneidet das Lava Xolo X900 gar nicht schlecht ab, trotz Singlecore-CPU.  Anwendungen müssen von den Entwicklern extra angepasst werden, um auf einem Smartphone mit Intel-Chip zu funktionieren. Derzeit trifft das Medienberichten zufolge jedoch auf rund 90 Prozent aller Apps zu, ist also kein K.O.-Kriterium für das Lava Xolo X900. Wann und ob das Xolo X900 nach Europa kommen wird, ist derzeit nicht bekannt. Preislich liegt es bei 420,- Dollar, rund 317,- Euro. (##.)

Hier ein erstes Video zum LAVA Xolo x900:

 

Advertisements

Huawei: neue Kooperation mit Microsoft / Smartphones & Tablets mit Windows 8 geplant

Laut Informationen der chinesischen Website wpdang.com hat der Elektronik-Konzern Huawei ein 70-köpfiges Ingenieurs-Team zusammengestellt, welches in Zusammenarbeit mit Microsoft daran arbeitet Smartphones und Tablet‘s auf Basis der kommenden Betriebssysteme Windows 8 und Windows Phone 8 zu entwickeln. Erstmalig würden somit aus der seit geraumer Zeit bestehenden Zusammenarbeit zwischen Huawei und Microsoft real existierende Produkte den Markt erreichen. Huawei hat sich bisher im Smartphone-Segment mit Android-Modellen etabliert.

Insgesamt sollen 2 Smartphones geplant sein: eines soll umgerechnet ca. 240 Euro kosten und technisch stark den bereits erhältlichen Android-Smartphones ähneln. Das zweite Smartphone soll auf einer neuen technischen Plattform basieren, und mit einem 4 Zoll-Touchscreen ausgestattet sein. Zudem soll ein Windows 8-Tablet mit einem hochauflösendes Display und einem 4G / LTE Modul entstehen. Weitere Details zu den Geräten sind derweil noch nicht bekannt.

LG Optimus True HD LTE: Präsentation und Marktstart

LG Electronics wird morgen in Düsseldorf offiziell sein erstes LTE-Smartphone für den deutschen Markt präsentieren. Das LG Optimus True HD LTE wird ab Juli auch das erste LTE-Smartphone des Münchener Mobilfunkbetreibers Telefónica Germany (O2) sein. Dies hatte O2 bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona im vergangenen Februar angekündigt.
Bei dem LG Optimus True HD LTE handelt es sich im Grunde um das, bereits im Oktober 2011 in Korea, USA, Kanada und Japan eingeführte LG Optimus LTE, das seitdem über eine Million Mal verkauft wurde. In Deutschland kommt das Gerät mit der entsprechenden LTE-Frequenz-Unterstützung nun also unter dem Namen LG Optimus True HD LTE heraus. Die Bezeichnung True HD begründet sich in dem 4,5 Zoll große True-HD-IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280×720 Pixel im 16:9-Format, das laut LG 2,76 Millionen Subpixel sowie eine verbesserte Farbtreue und Klarheit bietet und vergleichsweise energieeffizient arbeitet.
Weitere Features des 10,5 Millimeter dicken LG Optimus True HD sind: 1,5 Gigahertz getakteter Dual-Core-Prozessor mit 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, Steckplatz für bis zu 32 Gigabyte große Speicherkarten im microSD-Format sowie 4 Gigabyte interner Speicher. Desweiteren ein Akku mit 1.830 mAh, Bluetooth, Wlan mit DLNA ,HDMI-Ausgang, 8 MP Kamera rückwärtig sowie eine 1,3 Megapixel Frontkamera. (##.)

Anbei ein Unboxing Video von GSMArena.com zum LG Optimus LTE (True HD LTE):

Samsung: Kommt auch ein neues Galaxy Note am 03.Mai ?

Nach Informationen aus dem japanischen Blog „DataCider“ unter Berufung auf die südkoreanische Tageszeitung „Seoul Shinmun“ könnte am 3.Mai nicht nur das Samsung Galaxy S3 & der Dienst S-Cloud, sondern offensichtlich auch ein Nachfolger des Samsung Galaxy Note vorgestellt werden. Untermauert wird diese Aussage durch Nennung erster technischer Spezifikationen des neuen Galaxy Note. Demnach soll Samsung beim Galaxy Note weiterhin auf Größe setzen und das Display von 5,3 Zoll auf 5,5 Zoll erweitern. Als Betriebssystem fungiert möglicherweise Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich – allerdings gäbe es auch Überlegungen Android 5.0 mit dem Codenamen Jelly Bean zur Anwendung zu bringen. Persönlich halte ich dies für wahrscheinlicher, da diese Version des Google OS speziell für große Bildschirme optimiert ist. Weitere Features sollen eine QuadCore Prozessor und LTE Unterstützung sein. Wir werden weiter berichten…..spätestens am 03.Mai.

Wieder gibt es Gerüchte um ein Apple iPhone Nano

Die offensichtlich stets gut informierte China Times will neuesten Gerüchten, welche allerdings auch bereits seit 2007 existieren, zufolge gesicherte Kenntnis darüber haben, dass die Fertigung für das erste Apple iPhone Nano bereits in vollem Gange sein sollen. Grundsätzlich wäre die Entwicklung eines iPhone Nano insbesondere für den asiatischen Markt sicherlich sinnvoll, denn der Preis eines aktuellen Apple iPhone4S liegt in China bei ca. 375 US-Dollar. Für chinesische Einkommensverhältnisse ein schlicht nicht leistbares Smartphone und somit im Vergleich zu den verfügbaren Android Smartphones kein Verkaufsschlager. Würde aber ein günstiges Apple iPhone Nano erscheinen, so könnten dies den attraktiven asiatischen Markt – insbesondere den Chinesischen Markt – neu öffnen und wieder Bewegung in den Apple Produktabsatz bringen. Ein solches Apple iPhone Nano – richtige Größe und keine Funktionseinschränkungen vorrausgesetzt – könnte, abhängig vom Preis, also genau der richtige Weg für Apple sein. Das iPhone Nano wird aber so lange ein Gerücht sein, bis es dies eben auch in Form eines greifbaren Gerätes nicht mehr ist, denn bislang gibt es zum iPhone Nano keine nennenswerten Quellenberichte geschweige denn sonst irgendwelche real greifbaren Informationen.

Motorola RAZR HD: Erstes Motorola Smartphone mit QuadCore Chipsatz

Vor kurzem und dank eines Motorola Mitarbeiters ist ein neues Smartphone des US-Herstellers wohl ein bisschen zu früh an die Öffentlichkeit gelangt und hat natürlich auch seinen Weg in unsere Smartphone Fan-Gemeinde gefunden. Das bisher unter dem Codenamen Qinara laufende Smartphone, welches auf einem Qualcomm Snapdragon S4-Prozessor basiert, wird laut letzten Gerüchten nun als RAZR HD auf den Markt kommen. Wie das das RAZR HD aussehen könnte, verraten nun aufgetauchte Bilder des neuen Motorola Smartphones.

Wie auf dem Bild nun erkennbar ist, wird das neue RAZR HD – anders als die aktuelle RAZR Neuauflage – auf die Softkeys verzichten und die Android-Tasten On-Screen darstellen. Fest steht auch, dass nun ein Motorola Smartphone mit Ice Cream Sandwich ausgeliefert und dass das Display mit HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) kommen wird. Den Gerüchten folglich soll das RAZR HD ebenfalls über den riesigen 3300 mAh-Akku des RAZR MAXX verfügen, eine 12 Megapixel Kamera und LTE an Bord haben. Leider ist noch nicht bekannt wann und ob das RAZR HD auch in Europa erscheinen wird – wir halten euch aber auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten zu dem Gerät gibt. (##.)

Anbei das Bild zum Motorola RAZR HD:

LG Optimus 3D Max: Marktstart der zweiten 3D-Handy-Generation

LG veröffentlicht in Europa mit dem LG Optimus 3D Max nun die zweite Generation seines 3D-Smartphones LG Optimus 3D. Mit nur 9,6 Millimeter Dicke und einem Gewicht von nur noch 148 Gramm ist das neue LG OPTIMUS 3D Max rund zwei Millimeter dünner und 20 Gramm leichter als der Vorgänger LG Optimus 3D. Dazu Dr. Jong-seok Park, Chef der LG Handy-Sparte: „Unser zweites 3D-Smartphone ist genauso dünn oder leicht wie andere Highend-Smartphones und liefert beeindruckende Bilder, egal ob in 2D oder 3D“.

Das Modell bringt zudem ab Werk einen neuen 3D-Konverter mit, der für mehr dreidimensionale Inhalte auf dem Smartphone sorgen soll. Unter anderem lassen sich damit laut Hersteller 2D-Bilder von Google Earth und Google Maps in dreidimensionale Bilder verwandeln. Des Weiteren hat LG auch die Nutzeroberfläche mit 3D-Icons versehen. Auch 3D-Videos lassen sich dank eines Editors in Echtzeit auf dem Smartphone schneiden. Ein Knopf an der Seite des Handy ermöglicht den Wechsel zwischen 2D- und 3D-Ansicht. Mit einem künftigen Update soll das Software-Angebot noch um einen HD-Konverter sowie ein Abstandsmesser für Fotos erweitert werden.
Im Internet wird das Smartphone bereits für Preise zwischen 450 und 500 Euro gehandelt, obwohl seitens LG noch keine Preisempfehlung vorliegt. Doch auch Telefónica Germany hat bereits angekündigt das Modell in das Portfolio seiner Mobilfunkmarke O2 aufzunehmen und eine Verfügbarkeit noch im April /2012 zugesagt.(##.)

Hier ein ausführliches Video von www.Phonearena.com zum LG Optimus 3D Max:

LG Smartphones mit Prämien oder Barauszahlung findet ihr auch in unserem Shop unter www.DSLundMobilfunk.de