Neues Android Smartphone von NEC in Tokio präsentiert

Elektronikhersteller NEC hat in Tokio sein neues, lediglich 6,7 Millimeter dickes, Android-Smartphone MEDIAS ES N-05D präsentiert. Ein dank starker Hardware und großem Display , einem digitalen TV-Tuner und Unterstützung für die «GShock GB-6900»-Uhr von Casio beachtenswertes Smartphone. Das Android-Smartphone «MEDIAS ES N-05D» verfügt über ein 4,3-Zoll-Display , der kapazitive HD-Touchscreen hat eine Auflösung von 720 x 1280 Pixel. Angetrieben wird das neue NEC Smartphone von einem DualCore-Prozessor des Typs MSM8260 von Qualcomm mit 1,5 GHz getakteten Kernen sowie einem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Für die Speicherung von Apps und Dateien stehen vier Gigagbyte an eingebautem Speicher zur Verfügung, der per microSD-Karte aufgestockt werden kann. Eine 8,1-Megapixel-Kamera in Zusammenarbeit mit der selbst entwickelten «NEC Exmor R for Mobile»-Engine sorgt für ansprechende Bilder und Videos. Neben mobilem Breitbandzugang, Bluetooth, WLAN, NFC und einem Infrarot-Port wartet das Gerät zudem mit einem integrierten Tuner für Digital-TV auf. Via «Secure Remote Support» kann der Besitzer über ein Terminal auch aus der Ferne auf das Telefon zugreifen. Als weiteres Feature unterstützt das Telefon die Verbindung «GShock GB-6900»-Armbanduhr von Casio. Via «Bluetooth Low Energy» hat der Nutzer des neuen NEC Smartphones die Möglichkeit, entgangene Anrufe, Textnachrichten oder andere Informationen direkt auf dem Display des vernetzten Chronometers anzuzeigen, anstatt dafür das Smartphone aus Hosen- oder Jackentasche nehmen zu müssen. Ein aus unserer Sicht interessanter technologischer Ansatz zum Thema „Mobile Information“.

Kommen wir zu den durchaus existenten Kritikpunkten des MEDIAS ES N-05D von NEC:
Um die 6,7 Millimeter beim NEC zu erreichen, hat NEC ganz offensichtlich im Bereich des Akkus gespart, denn die Kapazität des Akkus umfasst relativ niedrige 1.400 mAh. Für ein Smartphone, ein aus unserer Sicht schwacher Wert. Die Stand-by-Zeit wird von NEC aktuell noch nicht angegeben, die Gesprächszeit soll zwischen 220 und 300 Minuten liegen, je nachdem ob das 3G-Modul in Betrieb ist, oder nicht. Ein weiteres Manko ist, daß das MEDIAS ES N-05D nur mit Android 2.3 «Gingerbread» als Betriebssystem ausgeliefert wird. Ein Upgrade auf Android 4.0 Ice-Cream Sandwich dürfte wahrscheinlich sein.
In den Handel kommt das «MEDIAS ES N-05D» zwischen Ende Februar und Anfang März über den japanischen Netzbetreiber NTT DoCoMo in den Farben Pink, Weiss und Schwarz. Über die mögliche Veröffentlichung in anderen Ländern ist aktuell noch nichts bekannt. NEC hat jedoch in der Vergangenheit wiederholt Interesse bekundet, am US als auch im europäischen Smartphone-Markt Fuss fassen zu wollen. Gespräche mit Netzbetreibern sollen bereits im Gange sein. (##.)

Hier ein erstes Video zum NEC Medias ES N-05D:

das Team von DSLundMobilfunk.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: