Sicherheitsrisiken beim iPhone 4S aufgedeck

Das iPhone 4S weist offenbar weitreichende Sicherheitsmängel auf. So sollen Zugriffe aufs Adressbuch, Manipulationen der Weckfunktion und sogar Telefonate möglich sein, ohne dass das Gerät zuvor entsperrt wurde. Als Apple-Chef Tim Cook vor wenigen Wochen das iPhone 4S der Öffentlichkeit vorstellte, war es vor allem eine Funktion, die sowohl Fans und Kritiker beeindruckte: der mobile Sprachassistent Siri. Apples Absicht ist es, Besitzern des neuen  iPhone 4 S die Bedienung ihres Smartphones weitgehend durch Spracheingaben zu ermöglichen. Seit fast einer Woche ist das Gerät nun im Handel erhältlich und ausgerechnet Siri bereitet jetzt Probleme.

Mehrere Weblogs berichten übereinstimmend, der Sprachassistent ermögliche jedem, der Zugang zu einem iPhone 4S mit aktivierter Sprachsteuerung hat, den Zugriff auf Kernfunktionen des Geräts. Ohne das Gerät zuvor per Sicherheitscode zu entsperren, soll es so möglich sein, per Spracheingabe Anrufe zu tätigen, das Adressbuch zu durchforsten oder die Weckfunktion zu manipulieren. Auch wenn das Problem ärgerlich für die Besitzer des Handys ist: Es gibt Abhilfe. In den Einstellungen des Geräts versteckt sich die Möglichkeit, Siri erst nach Eingabe des Passworts zu aktivieren.

Das Technologie-Blog „Macnotes“ berichtet zudem von einem Fehler im neuen Benachrichtigungszentrum des iPhone 4S. Demnach können verpasste Anrufe selbst mit deaktiviertem Siri beantwortet werden, ohne dass zuvor das Sicherheitskennwort abgefragt wurde. Auch dieses Missbrauchsrisiko lässt sich allerdings durch das Deaktivieren der Funktion in den Einstellungen des Geräts vermeiden. Im Menüpunkt „Mitteilungen“ kann bestimmt werden, wann verpasste Anrufe angezeigt werden sollen und wann nicht.

Ob Apple die Sicherheitsstandards in Zukunft mit einem Softwareupdate verändert oder die Käufer auf die Missbrauchsmöglichkeiten aufmerksam macht, ist noch offen. So lange ist der beste Schutz, das Gerät gar nicht erst aus den Augen zu lassen. Schließlich ist es heiß begehrt. Allein am ersten Wochenende verkaufte Apple mehr als vier Millionen Geräte – Rekord.

euer Team von www.DSLundMobilfunk.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: