Samsung Galaxy Nexus: Zweifel an der Display-Brillanz

Gerade erst ist das von Samsung gebaute Google-Handy Galaxy Nexus vorgestellt worden, schon erntet es Kritik. Die hohe Auflösung sei nur Augenwischerei, heißt es. Wegen der Pen-Tile-Display-Technik wirke der Nexus-Touchscreen genau so wie ein Display ohne Pen Tile und mit einer 30 Prozent niedrigeren Auflösung. Das Samsung Galaxy Nexus bietet einen riesigen 4,65 Zoll großen Touchscreen mit der ultrascharfen Auflösung von 1.280×720 Pixel (720p) – doch genau dieses „ultrascharf“ wird jetzt bezweifelt. Denn Samsung verwendet im Galaxy Nexus nur ein Super-AMOLED-Display statt eines Super-AMOLED-Plus-Screens wie im Galaxy S2. Der Nachteil: Super-AMOLED setzt noch auf eine Pen-Tile-Matrix, die statt wie sonst üblich zwei statt drei Subpixel darstellt. Bei genauem Hinsehen macht sich das in einer Art Moiré-Effekt bemerkbar. Daher sei die tatsächlich wahrnehmbare Auflösung kaum höher als beim Galaxy S2. Das stimmt allerdings beides nicht so ganz: Auf der Präsentation des Smartlets Samsung Galaxy Note konnte man sich davon überzeugen, dass die beschriebenen Nachteile durch die Pen-Tile-Matrix nicht zu sehen sind. Und das, obwohl trotz minimal höherer Auflösung (1.280×800 Pixel) wegen des deutlich größeren Displays (5,3 Zoll) die Anzahl der Pixel pro Zoll (PPI) sogar um etwa 10 Prozent niedriger liegt als beim Galaxy Nexus. Auch wenn man die niedrigere Subpixel-Zahl des Samsung Galaxy Nexus im Vergleich zum Galaxy S2 berücksichtigt, ist die Auflösung des neuen Android-Referenzgeräts immer noch höher.

Außerdem hat sich dazu Android-Entwickler Dan Morrill zu Wort gemeldet und erklärt, warum im Samsung Galaxy Nexus – wie übrigens auch im Motorola Xoom – ein Barometer steckt: Zur Beschleunigung eines Satellitenfix für den GPS-Chip, denn der Luftdruckmesser kann Angaben zur Höhe über dem Meeresspiegel machen. Anderen Anwendungen stehe der Sensor aber ebenfalls offen.

euer Team von www.DSLundMobilfunk.de

Folgt uns doch auf facebook: www.facebook.com/DSLundMobilfunk.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: